• Beratung
  • Planung
  • Ausführung
Oktober 2017

Erste Erkenntnisse zur dynamischen Pfahlprobebelastung an einem FRANKI-Pfahl NG® unter Verwendung faseroptischer Sensorketten

Dr.-Ing. Arne Kindler, Karolina Nycz M.Sc., Andreas Lich M.Sc., Dr. Stephan Großwig, Jürgen Glötzl

Vortrag Stump 13. Hans-Lorenz Symposium als PDF

 

Kurzfassung:

Im Rahmen einer Machbarkeitsstudie zum Einsatz faseroptischer Sensorketten bei der dynamischen Pfahlprobebelastung wurde neben konventionellen Dehnungs- und Beschleunigungsaufnehmern eine eigens für dynamische Messungen entwickelte faseroptische Impulssensorkette in einem FRANKI-Pfahl NG® montiert.

Im Folgenden Beitrag werden erste Ergebnisse der Auswertung vorgestellt. Hierbei geht es im Wesentlichen um Plausibilitätsbetrachtungen durch den Vergleich der Messergebnisse der konventionellen Messergebnisse mit den Messergebnissen der faseroptischen Impulssensoren.

Es wird gezeigt, dass die Ergebnisse zwischen beiden Messverfahren vergleichbar und damit plausibel sind. Gleichfalls wird eine festgestellte Veränderung der Wellenlaufzeitmessung im Rahmen der Integritätsprüfung am Pfahl vor und nach der dynamischen Pfahlprobebelastung durch die dynamische faseroptische Messung begründbar. 

Im Weiteren wird über eine faseroptische Temperaturmessung zur Erfassung der Hydratationswärmeentwicklung im FRANKI-Pfahl NG® berichtet.

Abschließend wird eine erste Gegenüberstellung zwischen den Ergebnissen der Dehnungsmessung über den Pfahlschaft und den örtlichen Baugrundverhältnissen vorgenommen und ein Ausblick hinsichtlich der nächsten Schritte der Ergebnisauswertung aufgezeigt.

zurück